Omas beste Rumkugeln – schnell und einfach

Heute gibt es Rumkugeln für euch und zwar die besten! Soll ich euch mal etwas verraten? Wer mir eine Freude machen möchte, bringt mir anstatt toller Pralinen einfache Rumkugeln mit. Denn ich liebe Rumkugeln. Ob aus Kuchenresten oder Keksen hergestellt, als extragroße Rumkugel, mit der der Mann mich an der Ostsee überrascht hat, oder klassisch zubereitet aus Butter und Schokolade… Selbstgemachte Rumkugeln schmecken natürlich noch am besten. Die Herstellung der Rumkugeln ist an sich ganz einfach, das Rollen kann jedoch eine klebrige Angelegenheit werden. Die Masse sollte so lange gekühlt werden, bis sie sich gut rollen lässt. Daher solltet ihr die Konsistenz zwischendurch kontrollieren. Beim Rollen sollte es schnell gehen und kühle Hände, eventuell auch ganz leicht angefeuchtet mit Wasser, sind von Vorteil.

Mein heutiges Rezept für die Rumkugeln stammt noch von meiner Oma. Sie hat der Masse oft in Rum eigelegte Rosinen hinzugefügt. Diese habe ich heute weggelassen, denn Rosinen mögt ihr ja nicht so gerne 😉 Rumkugeln eignen sich perfekt als kleines Mitbringsel für Freunde und Kollegen. Nett verpackt versüßen sie lieben Menschen die Vorweihnachtszeit.

Rumkugeln

Omas beste Rumkugeln – schnell und einfach

Portionen: 15 – 17 Stück ca.
Autor: lebe, liebe, backe

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 75 g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Rum, 54 %
  • Vollmilchschokostreusel

Anleitung

  • Die Butter schaumig rühren.
  • Die Vollmilchschokolade und die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen.
  • Die Schokolade mit der Butter verrühren. Zuletzt den Rum unterrühren.
  • Die Masse ca. 1 – 1,5 Stunden kaltstellen, bis sich die Masse gut rollen lässt.
  • Am besten lassen sich die Kugeln mit kalten und ganz leicht angefeuchteten Händen rollen.
  • Anschließend Kugeln mit ca. 12 – 13 Gramm formen, diese in den Schokostreuseln wälzen und noch einmal in der Hand rollen.
  • Erneut 1 Std. kühlstellen.

Notizen

Am besten schmecken die Rumkugeln, wenn sie eine Nacht durchgezogen sind. 
Rumkugeln

Schaut euch um in meiner Weihnachtsbäckerei:

Habt ihr eines meiner Rezepte nachgebacken? Darüber freue ich mich riesig. Markiert mich doch gerne auf Instagram, damit ich eure schönen Werke nicht übersehe (#lebeliebebacke @lebeliebebacke).

Süße Grüße!

Maxi

Rumkugeln

2 Comments

  • Lydia

    Hallo, Maxi!
    Vielleicht bin ich eine Ausnahme, aber wie fügt man die Rosinen bei?
    Vielen Dank im Voraus❣️
    LG
    Lydia

    • Hallo Lydia,
      ich liebe Rosinen ja auch im Gebäck 😍 Ich würde sie einfach mit einem Löffel vor dem Kühlen kurz unterrühren, vielleicht vorher noch etwas in Rum einlegen.
      Liebe Grüße!
      Maxi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Profilfoto Blog 2023

Schön, dass Du da bist! Backen – meine Leidenschaft, die ich hier mit Dir teile. Entdecke neue Rezepte für gebackene Leckereien & erhalte Inspiration für süße Deko. Genieße eine zuckersüße Zeit auf meinem Blog. Ich bin Maxi und wünsche Dir viel Spaß!

Suche
ONLINESHOP

Sämtliche Bilder und Texte sind mein Eigentum und dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet werden.

Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden (Amazon) über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.