Johannisbeer-Tartelettes mit Pudding und Baiser

Die zweite Hitzewelle in diesem Jahr scheint vorbei. Ich hoffe, Ihr habt alles so weit gut überstanden. So etwas habe ich noch nie erlebt. Bei diesen Temperaturen spielt mein Kreislauf verrückt und ich könnte nur noch schlafen… vor dem Ventilator natürlich. Hinzu kommt, dass meine Küche mit Abstand der wärmste Raum ist. Genug gejammert, jetzt wird gebacken! Ich habe nämlich die kühleren Tage der letzten Wochen genutzt, um meine Johannisbeeren zu verarbeiten. Meine leckeren Johannisbeeren-Streusel-Muffins habe ich Euch bereits vorgestellt. Bevor die restlichen Beeren zu Marmelade verarbeitet werden, gibt es noch kleine Johannisbeer-Tartelettes mit Pudding und einem leckeren Topping aus Baiser. 

Zutaten für 4 kleine Tartelettes (12 cm Durchmesser oder 1 große Tarte mit 24 cm Durchmesser)

  • 58 g Zucker
  • 80 g kalte Butter
  • 175 g Mehl
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 kleines Ei

Tarteletteförmchen mit Hebeboden, eine Tarteform oder eine Springform fetten. 

Zucker und kalte Butter etwas mit den Fingern verkneten. Mehl, gemahlene Mandeln und eine Prise Salz dazugeben. Ein Ei dazugeben. Alle Zutaten kurz mit den Fingern verkneten, bis sie vermischt sind. Der Teig sollte elastisch sein. Den Teig ausrollen, in die Form geben, einen 2 – 3 cm hohen Rand formen und mindestens 45 Minuten kühlstellen.

Währenddessen den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig einige Male mit einer Gabel einstechen und vorbacken.

Backzeit

ca. 9 Minuten

Zutaten für die Puddingfüllung

  • 120 ml Milch
  • 120 ml Sahne
  • 3 Eigelb
  • Mark von 2 Vanilleschoten
  • 37 g Zucker
  • 35 g Speisestärke

außerdem:

  • ca. 100 g Johannisbeeren

Zubereitung

Die Johannisbeeren von den Rispen streifen und auf die 4 Förmchen verteilen.

Milch und Sahne mischen. Ca. 4-5 EL abnehmen und mit Zucker und der Speisestärke glattrühren. Eigelb und das Mark von 2 Vanilleschoten zur Milch-Sahne Mischung hinzugeben und mit einem Schneebesen kurz verrühren. Zuletzt die Speisestärke-Zucker-Mischung einrühren und die Flüssigkeit in die 4 Förmchen füllen. Rührt vorsichtig, damit Ihr nicht zu viel Luft einrührt. Das gibt beim Backen unschöne Bläschen. 

Solltet Ihr etwas flüssige Puddingfüllung über behalten: gebt diese in eine Tasse, und stellt die Tasse bei 800 Watt für ca. 30 – 60 Sekunden in die Mikrowelle. Die Füllung wird fest und Ihr könnt sie aus der Tasse löffeln 😉 

Backzeit

25 – 27 Minuten

Nach dem Backen die Tartelettes auskühlen lassen. Entweder bestreut Ihr sie vor dem Servieren mit etwas Puderzucker oder Ihr dekoriert sie mit Baiser, was mein klarer Favorit ist. Zum einen liebe ich Baiser, zum anderen könnt Ihr so das übrig gebliebene Eiweiß verwerten:

Zutaten für das Baisertopping

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Zucker

Zubereitung

Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Dabei 60 g Zucker einrieseln lassen  und weiter schlagen, bis eine feste Baisercreme entstanden ist. Diese in einen Spritzbeutel füllen und die Tartelettes damit dekorieren. Ihr könnt alternativ die Baisermasse großzügig mit einem Löffel auf den Tartelettes verteilen. Den Grill des Backofens auf 225°C vorheizen und die Tartelettes nacheinander in das obere Drittel stellen. Da die Baisermasse sehr schnell bräunt, bitte unbedingt dabei bleiben und die Törtchen beobachten!

Solltet Ihr stolzer Besitzer eines Flambierbrenners sein, könnt Ihr das Baiser damit abflammen, bis es die gewünschte Bräune erreicht hat. 

Süße Grüße, 

Maxi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Profilfoto Blog 2023

Schön, dass Du da bist! Backen – meine Leidenschaft, die ich hier mit Dir teile. Entdecke neue Rezepte für gebackene Leckereien & erhalte Inspiration für süße Deko. Genieße eine zuckersüße Zeit auf meinem Blog. Ich bin Maxi und wünsche Dir viel Spaß!

Suche
ONLINESHOP

Sämtliche Bilder und Texte sind mein Eigentum und dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet werden.

Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden (Amazon) über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.