Schokokuss-Torte mit Eierlikör

Der Osterhase steht in den Startlöchern! Während der April gerade seinem Ruf alle Ehre macht, schlendern wir gemütlich auf Ostern zu. Das Osterfrühstück auf der Terrasse wird in diesem Jahr aller Voraussicht nach ausfallen müssen. Das ist natürlich kein Problem, denn wir machen es uns mit Hefezopf, Ostertorte und einem Fläschchen Eierlikör in der Wohnung gemütlich. Ich freue mich schon sehr auf ein paar entspannte Tage. 

Für euch habe ich heute ein neues Rezept für eine tolle Ostertorte. Die Torte ist so lecker, dass ich sie nach dem Probebacken gleich noch einmal für die Familie backen musste 😉 Eine klassische Schokokuss-Torte kennt ihr bestimmt. Hier gibt es sie in der Oster Edition mit Eierlikör und Mini-Schokoküssen als Deko. Die Mini-Schokoküsse habe ich etwas ausgehöhlt und mit Eierlikör gefüllt. Eierlikör nutze ich gerne zum Backen, denn er gibt dem Kuchen eine ganz besondere Note und der Kuchen wird herrlich locker. In dem Rezept kann der Eierlikör natürlich auch problemlos gegen Vanillesoße ausgetauscht werden. 

Zutaten für einen Eierlikörwunderkuchen (15 cm Durchmesser, ca. 5 cm hoch)

  • 80 g Puderzucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker 
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 45 ml geschmacksneutrales Öl
  • 70 ml Eierlikör
  • 115 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung

Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Backform mit Backpapier auslegen. Die Seiten nicht fetten.

Puderzucker, Vanillezucker, Eier und Salz aufschlagen, bis eine helle luftige Masse entstanden ist, bestenfalls ca. 15 Minuten. Das Backpulver in das Mehl sieben. Öl und Eierlikör mischen und zur aufgeschlagenen Masse hinzugeben (am besten am Rand der Schüssel einlaufen lassen), kurz und langsam weiterrühren. Die Mehlmischung zuletzt hinzusieben, mit einem Kochlöffel vorsichtig in 2 Portionen unterheben. Den Teig in die Backform geben und glattstreichen.

Backzeit

Ca. 36 – 39 Minuten, Stäbchenprobe machen.

Den Kuchen abkühlen lassen und in 3 gleich dicke Böden teilen. Beim Zusammensetzen kommt der untere Boden nach oben und bildet den Abschluss. Dies hat den Vorteil, dass er gerade ist und eine schöne Kante hat.

Zutaten für die Schokokusscreme

  • 100 g Mascarpone
  • 130 g Quark
  • 10 g Puderzucker
  • 3 EL Eierlikör
  • 7 große Schokoküsse ohne Waffel
  • 150 g Sahne
  • 2 Pck. Sahnefest
  • 2 Btl. Gelatinefix

Zubereitung

Mascarpone, Quark, Puderzucker, Eierlikör und die Schokoküsse verrühren. Sahne und Sahnefest dazugeben und aufschlagen, bis die Creme beginnt, fester zu werden. Zuletzt Gelatinefix einrühren und die Creme sofort zum Füllen weiterverwenden. 

sonstige benötigte Zutaten für die Füllung:

  • ca. 9 EL Eierlikör

Die Torte wird wie folgt zusammengesetzt: Um den ersten Boden einen hohen Tortenring für schmale Torten* stellen oder diesen in die mit Frischhaltefolie ausgelegte Backform legen. Damit sich die Torte später besser aus dem Tortenring lösen lässt, könnt ihr Tortenrandfolie* in den Ring stellen. Den Boden zunächst mit ca. 2 – 3 EL Eierlikör beträufeln. Nun die Hälfte der Schokokusscreme auf dem Boden verteilen und mit dem 2. Boden bedecken. Diesen ebenfalls mit Eierlikör beträufeln, die restliche Creme darauf verteilen und mit dem 3. Boden bedecken. Die Schnittfläche des 3. Boden vorher mit Eierlikör tränken und mit dieser auf die Creme legen.

Die Torte über mehrere Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen. Am nächsten Tag wird die Torte eingestrichen. Die Creme könnt ihr beliebig mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Zutaten für die Mascarponecreme zum Einstreichen

  • 200 g Mascarpone
  • 1 geh. TL Quark
  • 3 TL Puderzucker
  • 3 große Schokoküsse ohne Waffel

Zubereitung

Die Zutaten in eine Schüssel geben, mit dem Mixer glattrühren und mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Die Torte kann nach dem Einstreichen dekoriert werden, zum Beispiel mit einem Drip:

Zutaten

  • 50 g Sahne
  • 125 g weiße Schokolade
  • orangefarbene und weiße Lebensmittelfarbe

Zubereitung

Sahne in einem Topf erhitzen, vom Herd ziehen, weiße Schokolade zerbrechen und in die Sahne geben. Wenn die Schokolade sich aufgelöst hat, etwas weiße und orangefarbene Lebensmittelfarbe hinzugeben und kräftig rühren.

Den Drip auf die gut gekühlte Torte auftragen.

Ein kleines Deko-Highlight sind die Mini-Schokoküsse, die mit Eierlikör gefüllt sind. Die Minis machen sich nicht nur auf der Torte besonders gut, sondern werden ganz bestimmt eure Ostergäste erfreuen 😉 Der Eierlikör hält sich maximal 2 Stunden in den Schokoküssen, dann wird die Waffel langsam weich (in den Markenschokoküssen hat sich der Eierlikör deutlich länger gehalten). Daher am besten vorbereiten und kurz vor dem Servieren mit Hilfe einer kleinen Spritze befüllen.

Meine Schokokuss-Torte ist Teil unseres “HAPPY EASTER” Blogger-Events. Insgesamt warten 12 tolle Osterrezepte auf euch von meinen lieben Bloggerkolleginnen und mir. Ich bin mir sicher, dass für jeden von euch das passende Rezept dabei ist: 

Unter dem Hashtag #foodblogostern findet ihr uns auf Instagram und könnt euch dort all die tollen Leckereien anschauen. 

Süße Grüße,

Maxi

7 Comments

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Profilfoto Blog 2023

Schön, dass Du da bist! Backen – meine Leidenschaft, die ich hier mit Dir teile. Entdecke neue Rezepte für gebackene Leckereien & erhalte Inspiration für süße Deko. Genieße eine zuckersüße Zeit auf meinem Blog. Ich bin Maxi und wünsche Dir viel Spaß!

Suche
ONLINESHOP

Sämtliche Bilder und Texte sind mein Eigentum und dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet werden.

Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden (Amazon) über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.