Kleine Erdbeer-Rhabarber-Törtchen

Da ist sie wieder, die alljährliche Rhabarberzeit! Ich kann Euch nicht sagen, warum es mir dieses Gemüse so angetan hat. Vielleicht weil die Rhabarberzeit so kurz ist? Sämtliche Sorten an Obst und Gemüse bekommen wir das ganze Jahr über auf den Wochen- und in den Supermärkten. Rhabarber hingegen verschwindet genauso schnell, wie er plötzlich in den Regalen lag. Hierdurch bleibt er etwas Saisonales und vor allem Besonderes! Womit könnte man Rhabarber besser kombinieren, als mit leckeren Erdbeeren? Für alle, die jetzt bereits kleine Herzchen in den Augen haben, gibt es heute ein tolles Rezept: Erdbeer-Rhabarber-Törtchen! Ein herrlich saftiger, lockerer Teig, säuerlicher Rhabarberpudding, wunderschöne, süße, rote Erdbeeren und ein paar kleine, knackige Haselnussstückchen. Vielleicht DAS perfekte Rezept zu Muttertag!

Ich habe heute nicht nur ein Rezept dabei, sondern möchte Euch tolle Rezepte meiner Bloggerkolleginnen als Inspiration für den anstehenden Muttertag vorstellen. Mehr dazu erfahrt Ihr nach dem Rezept!

Am 09. Mai ist Muttertag. Vor einem Jahr hätte ich Euch gesagt, ein Tag wie jeder andere. In diesem Jahr habe ich beim Schreiben einen Kloß im Hals. Nach einem Schicksalsschlag im letzten Jahr bin ich glücklich, in der nächsten Woche den Muttertag bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee mit der besten Mutter der Welt feiern zu können! Ich bin jeden Tag dankbar, dass sie auch weiterhin ein Teil meines Lebens ist. Streitet Euch nicht wegen Belanglosigkeiten und nutzt die gemeinsame Zeit, die Ihr zusammen habt. Sie ist kostbar und vor allem endlich!

So, schnell die Tränchen weggewischt. Jetzt ist es höchste Zeit für das Rezept: 

Zutaten für 9 kleine Törtchen (10 cm Durchmesser) oder 1 Tortenboden (26 – 28 cm Durchmesser)

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 50 ml geschmacksneutrales Öl
  • 70 g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kleine Obstbodenförmchen* gut einfetten und mit gemahlenen Mandeln etwas ausstreuen.

Die Eier, zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz, ca. 10 Minuten aufschlagen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. Das Öl vorsichtig am Rand in die Schüssel laufen lassen, dabei langsam weiterrühren. Backpulver zunächst in das Mehl sieben und dieses dann vorsichtig mit einem Kochlöffel unter die Eimasse heben. Den Teig nun auf die Obstbodenförmchen verteilen und backen (zur Orientierung: ca. 30 – 34 g Teig pro Förmchen).

Backzeit

ca. 15 Minuten (ca. 20 Minuten bei einem großen Tortenboden)

Nach dem Backen die Böden in den Förmchen etwas auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen. Sollten sich die Böden nicht gleich aus der Form lösen, mit einem dicken Messergriff einmal auf die Form klopfen.

Zutaten für den Rhabarberpudding

  • 200 g Rhabarber
  • 65 g Zucker
  • ca. 3/4 EL Zitronensaft
  • 15 g Speisestärke

außerdem:

  • 1 Schale Erdbeeren

Zubereitung

Rhabarber in kleine Stücke schneiden, mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einen Topf geben, aufkochen und ca. 10 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Die Rhabarberstücke sollten nun weich und etwas eingekocht sein. Speisestärke in eine Tasse geben und mit 1,5 EL eingekochtem Rhabarber glattrühren. Die Mischung wird nun zu dem Rhabarber in den Topf gegeben und unter Rühren aufgekocht. Sobald die Rhabarbermasse eingedickt ist, den Topf vom Herd ziehen. Wenn Ihr den Rhabarberpudding sofort verwenden wollt, füllt Ihr diesen in eine Glas- oder Metallschüssel und rührt ihn im kalten Wasserbad, bis der Pudding abgekühlt ist.

Alternativ könnt Ihr den Pudding in ein Gefäß umfüllen, Küchenfolie direkt auf den heißen Pudding legen und ihn so abkühlen lassen.

Den abgekühlten Pudding auf die kleinen Tortenböden geben und glattstreichen (ca. 25 g Pudding pro Törtchen), die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und den Rhabarberpudding damit belegen. Wer mag, kann nun einen roten Tortenguss mit Erdbeergeschmack über die Erdbeeren geben, damit sie schön glänzen. Oder Ihr streicht sie mit etwas warmer Erdbeermarmelade ohne Stücke ein.

Jetzt habe ich noch etwas Besonderes für Euch: ganz viel Inspiration von meinen lieben Bloggerkolleginnen! Wir haben uns zusammengetan und stellen Euch heute tolle Rezepte zum Thema “Muttertag” vor. Schaut Euch gerne die anderen Rezepte an, es sind so viele tolle Ideen dabei:

Hört sich das nicht alles unfassbar lecker an? Ich könnte mich nur schwer entscheiden und würde am liebsten alles einmal probieren! Unter dem Hashtag #foodblogmuttertag findet Ihr uns auf Instagram und könnt Euch dort auch gerne umschauen! Wir freuen uns!

Süße Grüße,

Maxi

*Affiliate Link: Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links von Amazon. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.

20 Comments

  • Liebe Maxi!
    Die Törtchen sehen unfassbar lecker aus! Rhabarber und Erdbeeren sind aber auch einfach unschlagbar zusammen! Hab einen tollen Tag!
    Süße Grüße
    Ina

    • Liebe Ina,
      ich danke Dir ganz herzlich! Die Törtchen waren wirklich toll. Es wird sie bestimmt noch öfter geben. Ich wünsche Dir ebenfalls einen schönen Tag!
      Liebe Grüße,
      Maxi

  • Rhabarber und Erdbeeren sind wirklich ein wahrer Genuss. Mir als Mama, würde man mit diesen leckeren Törtchen eine große Freude bereiten.

  • Deine Törtchen schauen so frisch und lecker aus 🙂 Da kriegt man direkt Lust auf Sommer!

    • Vielen herzlichen Dank liebe Mareike! Jetzt fehlt nur noch der Sommer 😉 In diesem Jahr scheint er sich besonders viel Zeit zu lassen.

  • Hach, die sehen so locker und fruchtig aus. Ich finde sie super!

    • Vielen lieben Dank. Genauso schmecken sie auch 🙂

  • Liebe Maxi,
    tolle Törtchen hast du da gezaubert! Super Kombi.
    LG Loui

  • Lia

    Mhhh, die sehen richtig köstlich aus! Ich freu mich schon auf die Erdbeerzeit!

    • Danke Dir. Ich freue mich auch. Die heimischen Erdbeeren sind immer noch die besten. Zum Glück ist es nicht mehr all zu lange.

  • Liebe Maxi, diese Törtchen sehen einfach traumhaft lecker aus.

    Liebe Grüße
    Nina

    • Vielen Dank liebe Nina!
      Liebe Grüße,
      Maxi

  • Erdbeeren und Rhabarber sind immer eine tolle Kombination und zu Muttertag sind deine kleinen Küchlein einfach perfekt.

    • Dankeschön 🙂 Wobei ich jetzt auch mal Rhabarber mit Himbeeren probiert habe. Das passt auch richtig gut.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schön, dass Du da bist! Backen – meine Leidenschaft, die ich hier mit Dir teile. Entdecke neue Rezepte für gebackene Leckereien & erhalte Inspiration für süße Deko. Genieße eine zuckersüße Zeit auf meinem Blog. Ich bin Maxi und wünsche Dir viel Spaß!

Suche

Sämtliche Bilder und Texte sind mein Eigentum und dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet werden.

Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden (Amazon) über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.