Herbstliche Nussküchlein oder als Nusskuchen in der Kastenform

Die Zeit steht auf Winterzeit und auch ich bin mittlerweile im Herbstmodus. Kerzen zieren meine Wohnung, die leichte Sommerdecke wurde durch eine kuschelige Winterdecke ausgetauscht, und die Sommerdeko musste der Winterdeko weichen. Wenn es nicht gerade regnet, ist der Herbst eine tolle Jahreszeit. All die bunten Blätter, die im Sonnenlicht leuchten. Ach, ist das herrlich. 

Auch backtechnisch bin ich ein Freund des Herbstes. Welche Leckereien verbindet Ihr mit dem Herbst? Bei mir sind es ganz klar Nüsse, Äpfel und Pflaumen. Eher zu einem rustikalen Kuchen verarbeitet, als zu einer feinen Torte. So langsam dürfen auch die Gewürze etwas üppiger dosiert werden. 

Meine kleinen Nussküchlein sind jedenfalls tolle kleine Herbstboten. Gebacken als Blatt, Kürbis oder Eichel machen sie richtig etwas her. Die Küchlein schmecken herrlich nussig und sind wunderbar saftig. Ihr könnt den Teig natürlich auch als Kastenkuchen backen. 

Zutaten für 12-13 Küchlein oder Muffins

  • 75 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/3 TL Vanillepulver oder 1 P. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 125 g Quark
  • 100 g Nuss-Nougat-Creme (NussPli o.Ä.)
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 80 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver

Zubereitung

Den Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Gemahlene Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Beiseite stellen.

Butter, Zucker, Salz und Vanillepulver (oder -zucker) schaumig rühren, bis eine luftige Masse entstanden ist. Die Eier einzeln hinzugeben und kurz, aber kräftig unterrühren. 

Währenddessen das Backpulver in das Mehl sieben. Die Nuss-Nougat-Creme und den Quark der Masse hinzufügen, verrühren. Danach die Nüsse und anschließend das Mehl mit dem Backpulver in den Teig geben und unterrühren.

Backzeit

ca. 23 Minuten, Stäbchenprobe machen

Mein Tipp!

Zum Backen habe ich diese Backform* verwendet. Ihr könnt den Teig auch in Muffinförmchen backen. Die Backzeit ändert sich hierbei nicht.

In der Springform backt Ihr den Kuchen in einer Form mit 18 cm Durchmesser ca. 50 – 60 Minuten. Macht am besten eine Stäbchenprobe. 

Wer den Teig als Kastenkuchen (Größe der Form: 30 x 11 cm) backen möchte, multipliziert die Zutaten mit dem Faktor 1,4. Die Kastenform müsst Ihr gut fetten und mit Bröseln ausstreuen. Die Backzeit für den Kuchen beträgt ca.  60 Minuten. 

Süße Grüße, 

Maxi

*Affiliate Link: Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links von Amazon. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Profilfoto Blog 2023

Schön, dass Du da bist! Backen – meine Leidenschaft, die ich hier mit Dir teile. Entdecke neue Rezepte für gebackene Leckereien & erhalte Inspiration für süße Deko. Genieße eine zuckersüße Zeit auf meinem Blog. Ich bin Maxi und wünsche Dir viel Spaß!

Suche
ONLINESHOP

Sämtliche Bilder und Texte sind mein Eigentum und dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet werden.

Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden (Amazon) über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.