Saftige Silvestertorte mit Orangensaft, Sekt und Oreocreme

Das war es. In wenigen Stunden ist 2022 Geschichte. Was war 2022 für Euch? Für mich war 2022 das Jahr der Veränderungen, sowohl positiv als auch negativ. All die schlimmen Dinge die plötzlich in der Welt passierten. Zum ersten Mal hatte ich Angst vor der Zukunft. Mich hat im Sommer trotz aller Vorsicht dazu Corona ziemlich erwischt. Lange Zeit konnte ich nicht richtig riechen und schmecken. Aber 2022 hat mir auch viel Schönes geschenkt und mein Leben auf den Kopf gestellt 🙂 Dafür bin ich unendlich dankbar und schaue nun voller Zuversicht in die Zukunft. Ich freue mich auf ein neues tolles Jahr 2023! 

Silvester feiern wir heute im kleinen Kreis, mit viel leckerem Essen. Nicht fehlen darf unsere Silvestertorte. Passend zu Silvester kommen Sekt und O-Saft zum Einsatz. Ich trinke keinen Sekt, aber im Kuchen und in Cupcakes verarbeite ich ihn tatsächlich sehr gerne. Dazu kommt noch schwarzer Backkakao, der schmeckt nämlich nach Oreokeks, und für den Biss in der Füllung ein paar zerkleinerte Oreokekse. Die Böden werden vor dem Füllen noch etwas getränkt, damit sie schön saftig sind. Beim Probeessen hat der Mann festgestellt, dass die Torte nach Milchschnitte schmeckt. Den Sekt schmeckt man natürlich auch heraus. 

So ihr Lieben, mein Backjahr beende ich an dieser Stelle mit dem Rezept für unsere Silvestertorte. Ich freue mich sehr, dass ihr mich auch in diesem Jahr so tatkräftig unterstützt habt, meine Fotos geliked und vor allem meine Rezepte nachgebacken habt. Viele liebe Menschen habe ich in meinen Kursen persönlich kennengelernt, mit welchen ich in diesem Jahr wieder offiziell durchstarten durfte! Vielen vielen Dank, dass ihr alle Teil von lebe, liebe, backe seid! Ich wünsche euch von Herzen alles Gute für das neue Jahr! 

Silvestertorte mit Orangensaft, Sekt und Oreocreme

Wunderkuchen mit Sekt und Orangensaft und einer Oreo-Sahne-Mascarpone-Creme
Portionen: 10 Stücke
Autor: lebe, liebe, backe

Zutaten

für einen Wunderkuchen mit Sekt und Orangensaft (15 cm Durchmesser, 8 - 10 cm hoch)

  • 4 Eier, Größe m
  • 160 g Puderzucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Sekt
  • 50 ml Orangensaft
  • 80 ml geschmacksneutrales Öl
  • 190 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Orangenabrieb
  • Lebensmittelfarbe in grün

für die Mascarpone-Sahne-Creme

  • 50 g weiße Schokolade
  • 8 Oreokekse
  • 20 g Puderzucker
  • 250 g Mascarpone
  • 1 EL Orangenabrieb
  • 1 gestr. TL schwarzer Backkakao
  • 200 g Sahne
  • 2 Pck. Sahnefest

zum Tränken

  • 8 - 12 EL Sekt
  • 4 EL Orangensaft

für die Füllung

  • 6 TL Orangenmarmelade, Orangencurd, o.Ä.

für die Swiss Meringue Buttercreme

  • 3 Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • 2 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 210 g Butter, zimmerwarm
  • 1 - 2 EL schwarzer Backkakao
  • n. Bedarf Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe in schwarz

Anleitung

für den Kuchen

  • Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Backform* mit Backpapier auslegen, die Seiten nicht fetten.
  • Puderzucker, Eier, Bourbon Vanillezucker und Salz aufschlagen, bis eine helle luftige Masse entstanden ist, bestenfalls 15 Minuten. 
  • Das Backpulver in das Mehl sieben, Orangenabrieb dazugeben.
  • Öl, Sekt und Orangensaft mischen, die Kohlensäure herausrühren und zur aufgeschlagenen Masse hinzugeben (am besten am Rand der Schüssel einlaufen lassen), kurz und langsam weiterrühren. 
  • Die Mehlmischung zuletzt mit einem Kochlöffel vorsichtig in 2 Portionen unterheben, dabei ein wenig Lebensmittelfarbe hinzugeben.
  • Den Teig in die Backform füllen und glattstreichen.
    Backzeit: Ca. 55 Minuten - Stäbchenprobe machen!

für die Mascarpone-Sahne-Creme

  • Die Oreokeksseiten voneinander lösen. Die Creme in eine Schüssel geben, die Kekse in einen Gefriebeutel und mit einem Nudelholz etwas zerkleinern.
  • Weiße Schokolade grob hacken, über dem Wasserbad in einer Metallschüssel auflösen und etwas abkühlen lassen.
  • Weiße Schokolade, Oreocreme, Puderzucker, Mascarpone, Orangenabrieb, schwarzer Backkakao, Sahne und Sahnefest zu einer Creme schlagen, zuletzt die zerkleinerten Oreokekse unterheben und sofort weiterverarbeiten.

zum Füllen der Torte

  • Den ausgekühlten Kuchen in 4 gleich dicke Böden schneiden. Beim Zusammensetzen kommt der untere Boden nach oben und bildet den Abschluss. Dies hat den Vorteil, dass er gerade ist und eine schöne Kante hat.
  • Sekt mit Orangensaft mischen, beiseite stellen. Die Orangenmarmelade etwas erwärmen, damit sie sich besser verstreichen lässt.
  • Um den ersten Boden einen hohen Tortenring für schmale Torten* stellen oder diesen in die mit Frischhaltefolie ausgelegte Backform legen. Damit sich die Torte später besser aus dem Tortenring lösen lässt, Tortenrandfolie* in den Ring stellen. 
  • Den Boden zunächst mit ca. 2 - 3 EL Flüssigkeit beträufeln. 
  • 2 TL Marmelade auf dem Boden verteilen.
  • 1/3 der Creme auf dem Boden verteilen.
  • Den nächsten Boden auf die Creme legen und Schritte 4 bis 6 wiederholen bis die Torte fertig gefüllt ist. Die Schnittfläche des letzten Bodens wird nur noch getränkt und mit dieser auf die Creme gelegt.
  • Die Torte mehrere Stunden kühlstellen.

für Swiss Meringue Buttercreme zum Einstreichen

  • Eiweiß, Zucker und Vanillezucker mischen, über dem Wasserbad unter Rühren auf 60 Grad erhitzen. So lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Eiweiß ist auf diese Art pasteurisiert, gerinnt allerdings nicht. Ohne Thermometer das Eiweiß erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und nicht mehr zu fühlen ist. Aufpassen, dass das Eiweiß nicht zu heiß wird und gerinnt.
  • Die Eiweißmischung in eine Schüssel geben und so lange aufschlagen, bis die Masse steif ist und sich abgekühlt hat. 
  • Nun die zimmerwarme Butter portionsweise hinzugeben. Die Buttercreme gerinnt zunächst. So lange weiterrühren, bis sie sich wieder zu einer homogenen Masse verbunden hat. 
  • Backkakao und schwarze Lebensmittelfarbe hinzugeben. Der Kakao kann vorab mit etwas Orangensaft zu einer Paste verrührt werden. Bei Bedarf der Creme für mehr Süße etwas Puderzucker hinzufügen.

Dekorieren

  • Die Torte mit der Swiss Meringue Buttercreme einstreichen, gut kühlen und anschließend dekorieren, z.B. mit fertigem Drip, Streuseln und Silvesterdeko.

Notizen

Die Torte lässt sich natürlich auch ohne Alkohol zubereiten. Den Sekt dazu ganz einfach durch Orangensaft ersetzen. 

Nach Silvester ist vor dem Valentinstag und Vorbereitung ist alles:

Ist der Lieblingsmensch…

Habt ihr eines meiner Rezepte nachgebacken? Darüber freue ich mich riesig. Markiert mich doch gerne auf Instagram, damit ich eure schönen Werke nicht übersehe (#lebeliebebacke @lebeliebebacke).

Süße Grüße!

Maxi

*Affiliate Link: Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links von Amazon. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schön, dass Du da bist! Backen – meine Leidenschaft, die ich hier mit Dir teile. Entdecke neue Rezepte für gebackene Leckereien & erhalte Inspiration für süße Deko. Genieße eine zuckersüße Zeit auf meinem Blog. Ich bin Maxi und wünsche Dir viel Spaß!

Suche

Sämtliche Bilder und Texte sind mein Eigentum und dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet werden.

Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden (Amazon) über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.