0 Herbst/ Schokolade/ Weihnachten & Silvester/ Winter

Mozartrolle

Habe ich hier Biskuitrollen-Fans? Das ist nämlich eines der von mir selbst am häufigsten gebackenen Rezepte! Eine Biskuitrolle ist ohne großen Aufwand hergestellt, die Zutaten hat man in der Regel zu Hause. Dazu hat sie eine kurze Backzeit und eignet sich daher gut für spontane Besuche. Die ausgekühlte Rolle mit Marmelade bestreichen, aufrollen, mit Puderzucker bestäuben und servieren. Wer  es aufwändiger mag, darf sich an verschiedenen Füllungen probieren. Wie wäre es mit einer weihnachtlichen Bratapfelfüllung mit einer Marcarponecreme? Nach meinem Rezept ist mir noch nie eine Rolle gebrochen. Wenn ihr also auf der Suche nach einem gelingsicheren Rezept für eine Biskuitrolle seid, speichert euch mein Rezept unbedingt ab.

Da Weihnachten vor der Tür steht und die Rezepte für die Feiertage gerne mal etwas aufwändiger sein dürfen, habe ich für euch eine Mozartrolle gebacken, inspiriert von den bekannten Mozartkugeln. Die Biskuitrolle ist gefüllt mit einer Nougat-Sahne, die ihr am Vortag zubereiten solltet. Zum Aufschlagen muss die Sahne gut gekühlt sein. Das Pistazienmarzipan lässt sich ebenfalls vorbereiten, die Ganache zum Einstreichen sowieso. Achtet beim Marzipan darauf, dass dieses nur kurz bearbeitet wird. Ansonsten tritt Öl aus und es wird brüchig. Ich habe das Marzipan klein geschnitten, kurz mit den anderen Zutaten mit dem Knethaken verrührt und es dann mit Hilfe von Frischhaltefolie zu einer Rolle geformt und bis zur weiteren Verwendung so bei Zimmertemperatur gelagert.

Für die Deko der Torte habe ich goldenes Glitzerpumpspray* verwendet und einen goldenen Drip. Das macht einen tollen edlen Schimmer und wirkt besonders schön auf dunkler Schokolade. So, nun aber zum Rezept:

Mozartrolle

Biskuitrolle mit Nougatsahne, Pistazienmarzipan und Zartbitterganache
Portionen: 12 Stücke ca.
Autor: lebe, liebe, backe

Zutaten

für die Biskuitrolle

  • 4 Eier, getrennt
  • 3 EL warmes Wasser
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 25 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 gestr. TL Backpulver

für die Nougatsahne

  • 200 g Nougatschokolade
  • 300 g Sahne
  • 85 g Mascarpone
  • 1 Pck. Sahnefest

für das Pistazienmarzipan

  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 1,5 EL Pistaziencreme
  • 3-4 TL Orangenlikör (Cointreau), o.Ä.

für die Ganache zum Einstreichen

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Sahne

Anleitung

für die Biskuitrolle

  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eigelb mit dem warmen Wasser, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  • Eiweiß mit Puderzucker und Salz zu festem Eischnee schlagen. 
  • Das Mehl mit der Stärke mischen, Backpulver hinzugeben und, zusammen mit dem Eischnee, unter die Eigelbmasse heben.
  • Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen.
    Backzeit: Ca. 12 - 14 Minuten bis der Biskuit leicht gebräunt ist - Stäbchenprobe bei Bedarf
  • Während der Biskuit backt, ein Küchentuch mit Zucker bestreuen. Nach dem Backen den Biskuit auf das Küchentuch stürzen, von der kurzen Seite einrollen, abkühlen lassen.

für die Nougatsahne

  • Die Nougatschokolade grob hacken.
  • Die Sahne in einem Topf aufkochen. Sobald diese zu schäumen beginnt, den Topf vom Herd ziehen und die Nougatschokolade hinzugeben.
  • Nicht rühren, sondern den Topf ohne Wärmezufuhr 7 - 10 Minuten stehen lassen. Dann die Sahne mit der aufgelösten Schokolade verrühren, in eine Rührschüssel füllen und kühlstellen .
  • Vor dem Füllen der Biskuitrolle die Nougatsahne mit Mascarpone und Sahnefest aufschlagen.

für das Pistazienmarzipan

  • Das Marzipan in kleine Stücke schneiden oder grob reiben.
  • Zusammen mit der Pistaziencreme und dem Likör in eine Schüssel geben und nur kurz mit dem Knethaken vermengen.
  • Die Marzipanmasse auf Frischhaltefolie geben, eine Rolle formen, die so lang ist, wie die kurze Seite des Backbleches und bis zur weiteren Verwendung bei Zimmertemperatur lagern.

für die Ganache zum Einstreichen

  • Die Schokolade grob hacken.
  • Die Sahne in einem Topf aufkochen. Sobald diese zu schäumen beginnt, den Topf vom Herd ziehen und die Schokolade hinzugeben.
  • Nicht rühren, sondern den Topf ohne Wärmezufuhr 7 - 10 Minuten stehen lassen. Dann die Sahne mit der aufgelösten Schokolade verrühren. Zum Einstreichen sollte die Ganache eine Konsistenz wie zimmerwarme Nuss-Nougat-Creme haben.

Füllen der Biskuitrolle

  • Die ausgekühlte Biskuitrolle ausrollen.
  • Mit der Nougatsahne bestreichen, die Marzipanrolle an die kurze Seite legen und die Biskuitrolle von dort vorsichtig aufrollen.
  • Die Biskuitrolle mit Ganache einstreichen und dekorieren.

Notizen

Die Nougatsahne am Vortag zubereiten. Zum Aufschlagen muss diese gut gekühlt sein. Das Marzipan nur kurz bearbeiten, da ansonsten Öl austritt und es brüchig wird. 

Ein paar weihnachtliche Rezepte, die euch interessieren könnten:

Habt ihr eines meiner Rezepte nachgebacken? Darüber freue ich mich riesig. Markiert mich doch gerne auf Instagram, damit ich eure schönen Werke nicht übersehe (#lebeliebebacke @lebeliebebacke).

Süße Grüße!

Maxi

*Affiliate Link: Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links von Amazon. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen