6 Naked Cakes/ Obst & Frucht/ Sommer/ Torten/ Tortenfüllungen

Naked Cake mit Heidelbeeren zum Muttertag

Ich wünsche den Müttern unter Euch einen schönen Muttertag! Habt Ihr etwas Schönes gebacken? Oder habt Ihr Euch etwas Leckeres backen lassen? Bei uns ist Muttertag ein Tag wie jeder andere, außer, dass es Kuchen gibt. Na gut, das gibt es an so vielen anderen Tagen im Jahr auch, aber zu Muttertag darf dieser auch mal etwas aufwändiger sein 🙂 Im letzten Jahr gab es als Überraschung eine Pavlova, die werde ich niemals mehr toppen können. Geschmacklich war sie einfach perfekt und optisch ein tolles Highlight für den Muttertag. 

Heute versüßen wir uns den Nachmittag mit einem Naked Cake. Gefüllt ist dieser mit einer Heidelbeercreme, eingestrichen mit einer Swiss Meringue Buttercreme. Dazu gab es Flieder als Dekoration, sowohl für die Torte als auch für die kleinen Vasen auf dem Tisch. Mit seinem tollen Duft zauberte er etwas Frühlingsfeeling in die Wohnung an dem grauen Nachmittag. 

Zutaten für einen Vanille-Wunderkuchen (15 cm Durchmesser, ca. 10 – 11 cm hoch)

  • 4 Eier, Größe m
  • Mark einer Bourbonvanilleschote
  • 150 g Puderzucker
  • 150 ml Vanillesoße
  • 85 ml geschmacksneutrales Öl
  • 190 g Mehl
  • 2 geh. TL Backpulver

Zubereitung

Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer hohen Backform mit Backpapier auslegen. Die Seiten nicht fetten.

Zucker, Mark einer Vanilleschote und Eier aufschlagen, bis eine helle, luftige Masse entstanden ist, bestenfalls ca. 15 Minuten. Das Backpulver in das Mehl sieben. Zuerst das Öl, dann die Vanillesoße zur aufgeschlagenen Masse hinzugeben, kurz und langsam weiterrühren. Die Mehlmischung zuletzt hinzusieben, mit einem Kochlöffel vorsichtig in 2 Portionen unterheben. Den Teig in die Backform geben und glattstreichen.

Backzeit

Ca. 55 Minuten; Stäbchenprobe machen und den Kuchen zum Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, sollte er zu dunkel werden.

Den Kuchen abkühlen lassen und in 4 gleichdicke Böden teilen. Als nächstes die Heidelbeerkonfitüre herstellen (das könnt Ihr am besten am Vortag machen), die Swiss Meringue Buttercreme und die Heidelbeercreme.

Zutaten für die Heidelbeerkonfitüre

  • 180 g Heidelbeeren aus dem Glas (Abtropfgewicht)
  • 80 ml Heidelbeersaft aus dem Glas
  • 1 1/4 TL Zitronenabrieb
  • 1,5 EL Zitronensaft
  • Mark von 1/2 Bourbonvanilleschote
  • 65 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 6 Minuten köcheln lassen, dabei umrühren. Die Konfitüre abkühlen lassen. 6 EL (ca. 180 g) abnehmen und beiseite stellen. Diese wird für die Böden benötigt. Der Rest der Konfitüre (ca. 105 g) für die Creme! Natürlich könnt Ihr auch auf gekaufte Konfitüre zurückgreifen. 

Zutaten für die Swiss Meringue Buttercreme

  • 5 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 300 g Butter, zimmerwarm

Zubereitung

Eiweiß und Zucker mischen, über dem Wasserbad unter Rühren auf 60 Grad erhitzen. So lange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Eiweiß ist auf diese Art pasteurisiert, gerinnt allerdings nicht. In eine Schüssel geben und so lange aufschlagen, bis die Eiweißmasse steif ist und sich abgekühlt hat. Nun die zimmerwarme Butter portionsweise hinzugeben. Die Buttercreme gerinnt zunächst. So lange weiterrühren, bis sie sich wieder zu einer homogenen Masse verbunden hat. 

Solltet Ihr kein Thermometer zur Hand haben, erhitzt das Eiweiß so lange, bis sich der Zucker aufgelöst hat und nicht mehr zu fühlen ist. Passt dabei unbedingt auf, dass das Eiweiß nicht zu heiß wird und dabei gerinnt! 

Zutaten für die Heidelbeercreme

  • 130 g Quark
  • 85 g Joghurt
  • 30 g Zucker
  • ca. 105 g Heidelbeerkonfitüre
  • 1 P. Gelatinefix

Zubereitung

Quark und Joghurt mit dem Zucker glattrühren. Heidelbeerkonfitüre hinzugeben und kurz unterrühren. Bevor die Creme auf die Torte gegeben wird: ein Päckchen Gelatinefix einrühren. 

Nun kann die Torte gefüllt werden. Um den 1. Boden einen hohen Tortenring stellen oder diesen in die mit Frischhaltefolie ausgelegte  Backform geben. Einen ca. 1,5 – 2 cm hohen und 1,5 cm breiten Rand mit der Swiss Meringue Buttercreme spritzen. In die Mitte des Bodens 2 EL Heidelbeerkonfitüre geben und verteilen. Darauf 1/3 der Heidelbeercreme geben. Glattstreichen und mit dem nächsten Boden bedecken. Mit den verbleibenden Böden und den Füllungen wie beschrieben verfahren. Die Reste der Swiss Meringue Creme werden später zum Einstreichen benötigt.

Den Ring aus Buttercreme habe ich gespritzt, damit die Torte später von außen schön hell ist und die blaue Füllung sich nicht herausdrückt. 

Die Torte über mehrere Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen.  Eingestrichen wird sie mit den Resten der Swiss Meringue Creme. Diese könnt Ihr über Nacht im Kühlschrank lagern, am nächsten Tag eine Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen und erneut kurz mit dem Handrührgerät aufschlagen. 

Mein Tipp! 

Den Ring aus Buttercreme habe ich gespritzt, damit man die Füllung nach dem Einstreichen nicht sieht und die Torte schön hell bleibt. Solltet Ihr die Torte nicht als Naked Cake nachbacken, benötigt Ihr die Swiss Meringue Buttercreme nicht, dafür mehr von der Füllung. Die Zutaten für die Konfitüre multipliziert Ihr mit 1,26, die Zutaten der Heidelbeercreme mit 1,76. 

Süße Grüße, 

Maxi

6 Kommentare

  • Reply
    Manuela Reufer
    12. Mai 2019 at 17:14

    BRAVO!!! Beim Anblick dieser Torte, läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. Zum Anschneiden fast zu schön, aber selbst die Tortenstücke sind ein Augenschmaus. Diese Torte muss ich ausprobieren. Danke für das Rezept. 💕

    • Reply
      Maxi
      13. Mai 2019 at 11:11

      Hallo liebe Manuela,
      herzlichen Dank für Deine Worte <3
      Liebe Grüße, Maxi

  • Reply
    Tagträumerin
    12. Mai 2019 at 21:39

    Die Torte sieht ja lecker aus! Wunderschöne Bilder und eine tolle Seite hast du da!

    • Reply
      Maxi
      13. Mai 2019 at 11:13

      Die Torte war auch wirklich sehr lecker. Vielen lieben Dank, es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt 🙂
      Herzliche Grüße, Maxi

  • Reply
    Kathrin
    17. Juli 2019 at 14:47

    So eine tolle Torte! Die Füllung sieht auch toll aus!
    Grüße, Kathrin

    • Reply
      Maxi
      14. August 2019 at 7:28

      Vielen Dank, liebe Katrin 🙂

    Kommentar hinterlassen