0 Gugelhupf/ Obst & Frucht/ Sommer/ Valentinstag

Himbeer-Marmorgugelhupf in Herzform zum Valentinstag

Love is in the Air! Ein Blick auf den Kalender verrät: bald ist Valentinstag!  Daher gibt es heute Neues aus der Herzchenbäckerei. Nicht jeder ist ein Freund von mächtigen Torten oder kleinen Cupcakes mit üppigem Frosting. Wo sind die Gugelfans unter Euch? Ich zähle mich ebenfalls dazu. Ein Gugelhupf ist praktisch: meist schnell zusammengerührt, gelingsicher und vor allem lecker! Seitdem es allerlei tolle Backformen gibt, wird er sogar ohne großen Aufwand zum Hingucker. Den Gugelhupf könnt Ihr einfrieren oder 2-3 Tage später noch essen. Dann schmeckt er meist noch besser als frisch aus dem Ofen. Passend zum Tag der Verliebten gibt es einen Gugelhupf in Herzform in der Vanille-Himbeer-Kokos-Variante. Ein bisschen rosa Lebensmittelfarbe, ein Guss aus Ruby Schokolade (schon wieder, ich weiß 😉 Ich kann gerade einfach nicht genug davon bekommen!) und fertig ist die Überraschung für Euren Lieblingsmenschen!

Zutaten (mindestens eine 2 Liter Form)

  • 200 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 200 g Butter, Zimmertemperatur, oder Margarine
  • 4 Eier
  • 260 g Mehl
  • 1 P. Puddingpulver Vanille
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 100 ml Kokoslikör* (alternativ Milch)

außerdem:

  • 140 g gefrorene Himbeeren, aufgetaut
  • 2 geh. EL Kokosraspeln
  • optional: rosafarbene Lebensmittelfarbe
  • 200 g (Ruby*) Schokolade

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform fetten und mit etwas Paniermehl und Mehl ausstreuen, damit der Kuchen nach dem Backen nicht an der Form haften bleibt.

Zunächst werden die Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett etwas angeröstet. Die aufgetauten Himbeeren mit einem Passierstab pürieren.

Zucker, Vanillezucker und die Butter / Margarine zu einer hellen, cremigen Masse aufschlagen. Die Eier einzeln hinzugeben und jeweils kurz unterrühren. Mehl mit Puddingpulver mischen, das Backpulver hineinsieben und, im Wechsel mit dem Kokoslikör oder der Milch, zu dem Ei-Fett-Gemisch geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren.

1/3 des Teiges abnehmen und mit den Kokosraspeln und den pürierten Himbeeren verrühren. Bei Bedarf nun etwas Lebensmittelfarbe hinzugeben.

Etwas hellen Teig in eine Herzbackform* geben, sodass der Boden bedeckt ist. Den Himbeerteig darauf verteilen und diesen mit dem verbleibenden hellen Teig bedecken. Mit dem Stiel einer Gabel in kreisenden Bewegungen durch den Teig ziehen. So erhält der Gugel nach dem Backen ein schönes Muster.

Backzeit 

Ca. 50 – 55 Minuten; zum Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen und den Kuchen mit Alufolie abdecken, sollte er zu dunkel werden.

Nach dem Backen den Gugelhupf 10 Minuten in der Form stehen lassen. Dann auf ein Auskühlgitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. Für die Glasur könnt Ihr Eure Lieblingsschokolade verwenden. Diese wird über dem Wasserbad geschmolzen und auf den Kuchen gegeben. Ich habe mich für Ruby Schokolade entschieden. Diese ist bereits rosa und hat ein feines Himbeeraroma. Weiße Schokolade könnt Ihr mit fettlöslichen Schokoladenfarben beliebig einfärben. Genauso gut passt auch Zuckerguss, angerührt aus etwas Zitronensaft und Puderzucker, zum Gugelhupf.

Süße Grüße,

Maxi

*Affiliate Link: Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links von Amazon. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen