Blondies mit Schokoeiern

Wie Ihr wisst, dreht sich hier im Moment alles um Ostern, genauer gesagt, um Ideen für Eure Ostertafel. Heute habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht: es wird amerikanisch! Ich habe eine Schwäche für amerikanisches Gebäck, ganz besonders für Brownies. Für mich muss ein Brownie feucht und klebrig sein, nicht fluffig wie ein Schokokuchen. Brownies kann man sowohl mit brauner als auch mit weißer Schoki zubereiten. Dann gibt es da noch die Blondies.

Blondies ähneln grundsätzlich den Brownies. Sie werden auf ähnliche Art und Weise zubereitet, haben ähnliche Zutaten und die gleiche Konsistenz, die ich so sehr mag. Statt geschmolzener Schokolade und / oder Backkakao kommen Blondies ganz ohne Schokolade aus. Dafür wird Vanille verwendet. Der Teig wird mit braunem statt weißem Zucker zubereitet, wodurch ein wunderbares Karamelaroma und eine zähe klebrige Konsistenz entstehen. Natürlich dürfen dem Teig Schokostückchen, Nüsse, Rosinen, o.ä. hinzugefügt werden.

Heute habe ich für Euch amerikanische Blondies mit Schokoeiern gebacken. Die braune Butter, auch Nussbutter genannt, die in dem Rezept verwendet wird, gibt den Blondies einen ganz besonderen Geschmack. Habt Ihr schon mal mit brauner Butter gebacken? Braune Butter gibt ein nussiges Aroma und lässt sich selbst herstellen:

Für das Rezept werden 130 g braune Butter benötigt. Da erfahrungsgemäß ca. 20 % der Menge bei der Herstellung verloren gehen, braucht Ihr 165 g Butter.

Zubereitung

Die Butter in Stücke schneiden und in einem Topf erwärmen. Am besten einen Topf ohne Beschichtung verwenden, damit sich die Färbung der Butter besser beobachten lässt.

Nach dem Schmelzen sollte die Butter zu schäumen beginnen. Das enthaltene Wasser beginnt nun zu verdampfen. Unter Rühren weiter schäumen lassen. Nach ein paar Minuten lässt die Intensität des Schäumens der Butter sichtbar nach und die Butter beginnt zu bräunen. Genauer gesagt setzt sich der in der Butter enthaltene Milchzucker ab und beginnt zu karamellisieren. Das geht recht schnell. Wenn die Butter hellbraun ist, den Topf vom Herd ziehen und die Butter in ein anderes Gefäß umfüllen, da durch die Wärme des Topfes die Butter sonst verbrennen kann.

Jetzt könnt Ihr mit der Vorbereitung für die Brownies beginnen:

Zutaten (Form 23 x 23 cm)

  • 160 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 170 g brauner Zucker
  • 1 großes Ei
  • 2 EL Vanillearoma (alternativ Mark einer Vanilleschote)
  • 130 g braune Butter
  • 100 g Milka Mini Eggs oder vergleichbare Schokoeier

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backpulver ins Mehl sieben und das Salz hinzugeben.

In einer zweiten Schüssel den braunen Zucker mit dem Ei, dem Vanillearoma und der braunen Butter vermischen. Das Mehlgemisch unterrühren. Nur so lange rühren, bis alles vermischt ist. 55 – 60 g Milka-Eier halbieren und zusammen mit ca. 25 g ganzen Eiern unterrühren. Die verbleibenden Milka-Eier werden später für die Deko benötigt.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Brownieform geben. Das Backpapier lässt sich einfacher auslegen, wenn es vorher zerknüllt und unter fließendes Wasser gehalten wird.

Backzeit

Die Backzeit beträgt ca. 22-24 Minuten. In den letzten 5 Minuten die verbleibenden Milka-Eier halbieren und als Deko auf die Blondies geben.

Die Blondies abkühlen lassen und in kleine Quadrate schneiden.

Wie Ihr die Caketopper mit den Ostermotiven herstellt, findet Ihr übrigens hier.

Habt noch einen schönen Abend! Ich drück Euch und schicke Euch süße Grüße!

Maxi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Profilfoto Blog 2023

Schön, dass Du da bist! Backen – meine Leidenschaft, die ich hier mit Dir teile. Entdecke neue Rezepte für gebackene Leckereien & erhalte Inspiration für süße Deko. Genieße eine zuckersüße Zeit auf meinem Blog. Ich bin Maxi und wünsche Dir viel Spaß!

Suche
ONLINESHOP

Sämtliche Bilder und Texte sind mein Eigentum und dürfen ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet werden.

Bei den gekennzeichneten Produktempfehlungen handelt es sich um Affiliate Links. Für den Klick auf den Link entstehen weder Kosten noch kaufst Du etwas. Wenn Du innerhalb der nächsten 24 Stunden (Amazon) über diesen Link etwas bestellst, wird mir eine kleine Provision gutgeschrieben. Die gekauften Produkte werden hierdurch nicht teurer.