0 Cupcakes & Muffins/ Frostings & Toppings/ Frühling & Ostern/ Obst & Frucht/ Sommer

Rhabarbercupcakes mit Marshmallowtopping

Rhabarberliebe <3 Da ist sie wieder – unsere alljährliche heißersehnte Rhabarberzeit. Ehe man sich versieht, ist diese nämlich ratzifatzi wieder vorbei. Wenige Wochen bleiben uns nur noch. Meine Vorfreude auf die Rhabarbersaison in jedem Jahr ist riesig. Meist backe ich dann genau einmal etwas Leckeres mit dem wohl besten Gemüse der Welt. Genau! Rhabarber ist nämlich tatsächlich Gemüse. Ich hoffe, dass ich irgendwann einmal die Rhabarbersaison voll ausschöpfen kann und Euch jede Menge toller Rezepte präsentieren kann. Ideen hätte ich jedenfalls genug 🙂  

Meine Rhabarberrezepte der letzten Jahre findet Ihr hier. Rhabarber mit Baiser, für mich immer noch eine absolute Traumkombination. Darum gibt es auf die leckeren, wohl weltbesten Joghurtmuffins, die ich mit viel Rhabarber gepimpt habe, heute eine große Portion Marshmallowcreme. Die Muffins schmecken sowohl frisch, als auch noch an den darauffolgenden Tagen und sind so saftig. Perfekt für den Sommer und auch ohne Marshmallowtopping ein kleines Träumchen!

Zutaten für ca. 12 Joghurt-Rhabarber-Muffins

  • 190 g Joghurt
  • 85 ml Öl
  • 2 Eier, Größe s oder m
  • Mark einer Vanilleschote
  • 105 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • 25 g Vanillepuddingpulver
  • 2 getr. TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 210 g Rhabarber

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden. 

Joghurt, Öl, Eier und das Mark einer Vanilleschote mit dem Schneebesen verrühren. Zucker, Salz, Mehl und Puddingpulver in einer weiteren Schüssel mischen, Backpulver hineinsieben, Natron dazugeben und mit einem Kochlöffel mit den feuchten Zutaten verrühren. Zuletzt werden 160 g Rhabarber unter den Teig gehoben. 

Die Muffinförmchen werden maximal zu 2/3 befüllt. Die restlichen 50 g Rhabarberstücke werden auf den Teig gelegt und etwas angedrückt. So machen die Muffins optisch schon etwas her und Ihr könnt Sie ohne Frosting servieren. 

Backzeit

ca. 22 – 25 Minuten, Stäbchenprobe machen

Zutaten für das Marshmallowtopping für 12 – 16 Cupcakes

  • 4 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 1  TL selbstgemachter Vanillezucker oder 1 P. Vanillinzucker
  • 2 TL Zitronensaft

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Glas- oder Metallschüssel geben. Die Schüssel auf einen Topf mit etwas kochendem Wasser stellen. Das Wasser soll die Schüssel nicht berühren. Nun die Zutaten auf ca. 60 Grad unter Rühren erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die lauwarme Masse mit einem Mixer aufschlagen, bis diese fest und abgekühlt ist. Wenn Ihr den Mixer aus der Masse nehmt, sollten sich Spitzen ziehen. Nun könnt Ihr die fertige Mashmallowcreme in einen Spritzbeutel mit offener Sterntülle füllen und auf die Cupcakes dressieren.

Den Grill des Backofens auf 225°C vorheizen und die Cupcakes nacheinander in das obere Drittel stellen. Da die Creme sehr schnell bräunt, bitte unbedingt dabei bleiben und die Cupcakes beobachten!

Solltet Ihr in Besitz eines Flambierbrenners sein, könnt Ihr die Marshmallowcreme damit abflammen, bis diese die gewünschte Bräune erreicht hat. 

Das Topping reicht für 12 – 16 Cupcakes, je nachdem, wie hoch Ihr es aufdressiert. Die Cupcakes halten sich problemlos 2 Tage im Kühlschrank.

Süße Grüße, 

Maxi

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen