4 Dripcakes/ Tortenfüllungen

Dripcake in love

Love is in the air! Der diesjährige Valentinstag steht an. Zeit, etwas Liebe zu verbreiten. Was eignet sich dazu besser als ein toller Dripcake in Rosa-, Pink- und Rottönen? Der Dripcake besteht aus einem Wunderkuchen, gefüllt mit etwas Erdbeermarmelade und einer deutschen Buttercreme, nach Art einer Herrencreme.

Zur Deko sind allerlei Herzchen zum Einsatz gekommen, unter anderem auch ein tolles Mitbringsel aus Norwegen, wo ich bis vor ein paar Tagen im Urlaub war: kleine Mini-Cupcakes aus Schokolade. Als mir diese in einem Candyshop begegneten, musste ich sie einfach als Deko für meinen Dripcake mitnehmen. Bedacht habe ich allerdings nicht, dass diese meine 3 Rückflüge nach Deutschland im Handgepäck überstehen müssen. Letztendlich ist dann alles gutgegangen und Ihr dürft sie nun auf der Torte bewundern 😉

Zutaten für einen Erdbeeren-Wunderkuchen (15 cm Durchmesser, ca. 10 cm hoch)

  • 4 Eier, Größe m
  • 150 g Puderzucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • pinkfarbene Lebensmittelfarbe
  • 150 ml Erdbeer-Sahne-Likör (alternativ: Erdbeermilch)
  • 85 ml Öl
  • 1/2 Fläschchen Rumaroma
  • 190 g Mehl
  • 2 geh. TL Backpulver

Zubereitung

Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer hohen Backform mit Backpapier auslegen. Die Seiten nicht fetten. 

Zucker, Eier, Mark einer Vanilleschote und etwas pinkfarbene Lebensmittelfarbe aufschlagen, bis eine luftige Masse entstanden ist, bestenfalls ca. 15 Minuten. Das Backpulver in das Mehl sieben. Öl und Erdbeerlikör mischen und zur aufgeschlagenen Masse hinzugeben (am besten am Rand der Rührschüssel vorsichtig hineinlaufen lassen), kurz und langsam weiterrühren. Zuletzt die Mehlmischung hineinsieben und mit einem Kochlöffel vorsichtig in 2 Portionen unterheben. Den Teig in die Backform geben und glattstreichen. 

Backzeit

Ca. 55 Minuten; Stäbchenprobe machen und den Kuchen zum Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, sollte er zu dunkel werden.

Den Kuchen abkühlen lassen und in 4 gleichdicke Böden teilen.

Zutaten für die deutsche Buttercreme

  • 300 ml Milch
  • 30 g Puddingpulver
  • 40 g Zucker
  • 2 – 3 EL Rum (je nach Geschmack oder etwas Rumaroma)
  • 150 g Butter

außerdem: 

  • 55 g Schokoraspeln, zartbitter

Zubereitung 

Nach der Anleitung auf der Packung aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen. Unter den heißen Pudding 3 EL Rum rühren, in ein Gefäß füllen und Frischhaltefolie auf den noch heißen Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Den Pudding abkühlen lassen. 

Da die Butter und der Pudding die gleiche Temperatur haben müssen, den Pudding am besten am Vortag zubereiten, in der Küche stehen lassen und die Butter über Nacht aus dem Kühlschrank nehmen. 

Die Butter aufschlagen, bis sie hell und luftig ist. Den Pudding esslöffelweise dazugeben und nur so lange rühren, bis alles vermengt ist. Zuletzt werden die Schokoraspeln untergerührt. 

sonstige benötigte Zutaten für die Füllung

  • ca. 10 EL Erdbeer-Sahne-Likör oder Erdbeermilch
  • 75 g Choclait Chips, grob gehackt
  • ca. 2,5 EL Erdbeermarmelade

Die Torte wie folgt zusammensetzen: Um den 1. Boden einen hohen Tortenring stellen oder diesen in die mit Frischhaltefolie ausgelegte  Backform geben. Den Boden mit ca. 2,5 EL Flüssigkeit beträufeln, mit 1/3 der Buttercreme bestreichen, mit 1/3 der gehackten Choclait Chips bestreuen. Den 2. Boden mit 3/4 EL Erdbeermarmelade bestreichen und mit der Marmeladenseite auf die Choclait Chips legen. Mit den weiteren Böden ebenso verfahren. Der 4. Boden wird  getränkt, die Schnittfläche mit Marmelade bestrichen und mit der eingestrichenen Seite auf die Füllung gelegt. 

Die Torte über mehrere Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen und am nächsten Tag mit eingefärbter weißer Ganache einstreichen. Diese könnt Ihr am Besten am Vortag zubereiten. 

Zuletzt wird der Drip vorbereitet:

Zutaten

  • 50 g Sahne
  • 125 g weiße Schokolade
  • rote Lebensmittelfarbe

Zubereitung

Sahne erhitzen, weiße Schokolade zerbrechen und in die Sahne geben. Wenn die Schokolade sich aufgelöst hat, etwas rote Lebensmittelfarbe hinzugeben und kräftig rühren.

Den Drip auf den Kuchen auftragen und nach Belieben dekorieren. 

Süße Grüße,

Maxi

4 Kommentare

  • Reply
    Birgit
    13. Februar 2020 at 9:20

    Liebe Maxi! Der Kuchen sieht ja echt Hammer aus! Gibt es eine Alternative statt der deutschen Buttercreme die Du empfehlen kannst? LG Birgit

    • Reply
      Maxi
      13. Februar 2020 at 14:02

      Liebe Birgit,
      dankeschön, das ist lieb von Dir 🙂 Grundsätzlich kannst Du jede beliebige Füllung nehmen. Bei Dripcakes rate ich allerdings immer zu einer stabilen Füllung, da bei zu viel Bewegung der Torte die Ganache gerne mal aufreißt. Bei einer Buttercreme oder auch einer Ganache ist die Stabilität gegeben. Sonst würde ich zumindest dazu raten, einen Ring aus Buttercreme zu spritzen. Wenn die Torte nicht transportiert werden muss, eigenen sich auch festere Mascarpone-Füllungen.
      Liebe Grüße, Maxi

  • Reply
    Simone
    18. Februar 2020 at 11:52

    Hallo Maxi, kannst Du mir sagen wo ich so ähnliche Herze wie oben auf deiner Torte sind her bekomme ? Aus was sind die Herze hergestellt ?
    Danke

    • Reply
      Maxi
      18. Februar 2020 at 12:54

      Hallo Simone,
      schau mal hier. Das müssten die Gleichen sein, die Superstreusel im Programm haben. Die Herzen waren Knusperherzen mit einem Fruchtgeschmack und Schokolade überzogen.
      Liebe Grüße, Maxi

    Kommentar hinterlassen