1 Gugelhupf/ Schokolade/ Weihnachten & Silvester/ Winter

Gewürzgugelhupf

Die Weihnachtsbäckerei ist eingeläutet. Nachdem in den letzten Tagen bereits der erste Schnee bei uns gefallen ist, wird es Zeit, sich auf die Adventszeit und Weihnachten vorzubereiten. So langsam kann die Weihnachtsdeko zusammengesucht werden. Meine Kisten stehen bereit und bald geht es los. Dann bringen die vielen Lichterketten und Kerzen wieder ein wenig Licht und Wärme in die triste Jahreszeit. Wenn es draußen knackig kalt ist, macht es umso mehr Spaß, die ersten Weihnachtsplätzchen zu backen. Begleitet von einem heißen Kakao und schönen Weihnachtsliedern. All diese herrlichen Gewürze, die während der Adventszeit zum Backen genutzt werden. Nelken und Zimt – diese Gerüche versetzen mich sofort in Weihnachtsstimmung. Kennt Ihr diesen leckeren Gewürzkuchen mit der dicken Schicht Zuckerguss und den Schokoladenstückchen? In meiner Kindheit habe ich ihn geliebt. Mein kleiner Gewürzgugelhupf erinnert mich ein wenig daran. Er schmeckt so schön nach Nelke und die dicken Schokostückchen machen ihn zu etwas ganz Besonderem. Als Vorbote auf Weihnachten ein Kuchen, der in keinem Jahr fehlen darf.

Zutaten für einen kleinen Gugelhupf (ca. 18 cm Durchmesser)

  • 2 Eier
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote (alternativ 1 Tüte Bourbonvanillezucker)
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Mehl
  • 10 g Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL gemahlenen Kardamom
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch
  • 50 g backfeste Zartbitter-Schokotropfen

außerdem:

  • 50 g Puderzucker
  • ca. 1 EL Wasser

Zubereitung

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Gugelhupfform mit Butter einfetten.

Die Eier trennen. Eigelb mit Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Haselnüsse kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten und mit Mehl, Backkakao, den Gewürzen und einer Prise Salz mischen, Backpulver hineinsieben und im Wechsel mit der Milch unter die schaumige Masse rühren.

Das Eiweiß zu Eischnee aufschlagen und, zusammen mit den Schokotropfen, unterheben. Den Teig in die gefettete Gugelhupfform geben und backen.

Backzeit

Etwa 40 – 45 Minuten. Stäbchenprobe machen. Sollte der Kuchen zum Ende der Backzeit zu dunkel werden, mit einem Stück Alufolie abdecken. Nach dem Backen kurze Zeit in der Form abkühlen lassen, dann stürzen.

Süße Grüße,

Maxi

1 Kommentar

  • Reply
    Melli
    5. Dezember 2018 at 13:03

    Der Kuchen schmeckt einfach nur toll! Danke für das Rezept. Grüße, Melli

  • Kommentar hinterlassen